Lets fly and dance – Das Video ist online

„Let´s fly and dance“, Kulturrucksackprojekt beim TSC-Castell Lippstadt

Jetzt könnt Ihr das Video bei You-tube ansehen.

Eine grandiose Aufführung und ein tolles Tanzprojekt haben die Tanzlehrer des TSC-Castell auf die Bühne gebracht. Vor einem begeisterten Publikum zeigten die 25 Kulturrucksackkids was Sie in den 5 Treffen zuvor, mit den professionellen Tanzlehrern erarbeitet hatten, eine super Tanzshow mit Hip-hop dance und Videoclip-Elementen, Soloeinlagen und Gangspezials.

Die halbstündige Tanzshow und die große Anzahl der Teilnehmer-/*innen zeigt doch, wie tanzbegeistert unsere Kids sind und das Playstation und Handy auch mal zur Nebensache werden. Zur Krönung der Mühen und für ein einheitliches Bild gab es noch ein T-Shirt obendrauf, mit dem Jahresmotto des Kulturrucksackverbundes. Sterne, Planeten und Kometen.

Für den Herbst ist der zweite Teil des Tanz-Projekts geplant, auch wieder beim TSC-Castell und hoffentlich auch wieder mit so vielen tanzbegeisterten Kids.

Abgehoben-die dritte Dimension

Großer Andrang herrschte bei unserer Kulturrucksack Kunstaktion mit Philipp Uthmann, Illusionsmalerei im Innenhof der Stadtbücherei. Die Aktion wurde penibel von Phillipp vorbereitet. Mit Pastellkreiden und Strassenkreide wurden dann die, von dem Künstler vorbereiteten Blöcke von den Teilnehmenden auf das Pflaster gebracht. So mußte die Ausrichtung der zu malenden Tetrisquader exakt zur Position der Kamera ausgerichtet werden, denn der Illusionseffekt funktioniert nur aus einer einzigen Kameraperspektive. Nicht nur diese dreidimensionalen Quader begeisterten die Kids, sondern auch auch Ihre eigenen Kreationen und Malexperimente gutierten die Besucher der Thomas-Valentin-Stadtbücherei.

All-es im Bild-mit Susanne Oppel

Immer noch ist Kulturrucksacksaison und immer noch sind die Aktionen und Kurse bei den zehn bis 14- Jährigen sehr beliebt, so auch der Kurs „All-es im Bild“ mit Susanne Oppel in Bad Waldliesborn.

12 Kinder hatten das große Glück an dieser Malaktion teilnehmen zu dürfen, denn die Aktion war völlig überbucht und so musste das Los entschieden.

Von der Künstlerin Susanne Oppel bekam jeder Teilnehmer eine weiße Leinwand vorgelegt und unter unserem Jahresmotto „Sterne, Planeten und Kometen“ wurden die jungen Künstler schnell kreativ und malten wunderschöne Kunstwerke mit Acylfarben auf den Malgrund.

So entstand einem Kunstwerk des Sternbilds „das große Einhorn“, sowie ein Kunstwerk mit einem außerirdischen Herrscher, einem Bild mit dem Blick aus dem Weltall auf die Erde, bis hin zu Bildern der Raumstation ISS.

Diese fantastischen Bilder zeugen von der scheinbar unerschöpflichen Kreativität der jungen Künstler/*innen, die auch großen Spaß dabei hatten und auch noch weiter malen wollten.

Eine Teilnehmerin spannte den künstlerischen Bogen noch weiter und erschuf in Landartmanie ein süßes kleines Hobbithaus aus Stöcken und Moos mit allerlei witzigen Details wie zu Beispiel einem kleinen Minibeach und Palmen aus Grasbüscheln.

Uwe Albert, nahm diese wunderbare Idee zum Anlass im nächsten Jahr auch wieder einmal ein Land-Art Angebot im Kulturrucksackprogramm anzubieten.

3-2-1- Wir heben ab! – Mit der Videokamera unterwegs

Vom 23.04 bis einschließlich 26.04. treffen sich die Kids vom Kulturrucksack in der Mensa des Ostendorf-Gymnasiums. In dieser Zeit lernen sie was es braucht, um einen professionellen Film auf die Beine zu stellen. Egal ob Kamera, Ton, Regie, Schauspiel oder der Schnitt am Ende – alles machen sie selbst! Auch clevere Kameratricks mit Hilfe eines sogenannten „Greenscreen“ können die Kids mit viel Spaß umsetzen.

Mit der Unterstützung zwei echter Filmproduzentinnen entsteht so der ganz persönliche Hollywood-Streifen, der am Ende in einer kleinen Kinovorstellung präsentiert wird.