Tag-Archiv | Kids

Nähen leicht gemacht

Taschen und Täschchen standen im Mittelpunkt der beiden Kurse zum Nähen bei der VHS Lippstadt, die im Programm des Kulturrucks NRW zu finden waren. Hier entstanden an zwei Tagen Portemonnaies, Einkaufstaschen und Kulturbeutel. Die beiden Kursleiterinnen Julia Meierkord und Beate Heck erklärten alle Schritte und führten die Nähanfänger auch in die Handhabung der Maschinen ein. Besonders das Einnähen  von Reißverschlüssen erforderte da schon etwas Geschick und zwei Portionen Geduld, aber zum Schluss haben alle Teilnehmer die Aufgabe gemeistert und konnten ihre Kreationen stolz den Eltern präsentieren.

 

Alles Banane!?

Spontanität und ein kreativer Umgang mit verfügbaren Requisiten waren gefragt beim Impro-Theater-Workshop des Jugend und Familienbüros der Stadt Lippstadt für den Kulturrucksack-NRW.

Foto: Christina Wulf

Unter den staunenden Augen von Eltern, Geschwistern und Freunden zeigten die Hobby-Schauspieler am Ende des Workshops, was sie gemeinsam erarbeitet hatten. Da wurden Telefongespräche am „Bananen-Telefon“ geführt oder unerwartete Eingriffe in eine Spielszene getätigt, deren Verlauf sich damit immer wieder veränderte. Viel zu lachen gab es für die Zuschauer und auch die Teilnehmer selbst waren mit Freude, viel Eifer und jeder Menge Talent bei der Sache.
Angeleitet wurden die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler von Marguerite Windblut, Theaterpädagoge am Theater Paderborn.

Foto: Christina Wulf

Luftpinsel und Luftgitarre

Sieht aus, als hätte Ludwig Kestermann eine Luftgitarre in den Händen. Schaut aber genauer hin, so  sieht man die winzige Airbrushpistole in seiner Hand. Der Airbrushkünstler aus Rosendahl leitete am Samstag zwei Airbrushkurse mit jeweils 6 Teilnehmern in der Schule im grünen Winkel.

Die Kids lernten bei Ihm den Umgang mit der kleinen wertvollen Maschine und zauberten sich ein wunderschönes romantisches Airbrushbild für zuhause.

Am Start: Dance-it-all-together

Die Aktion „Dance it-all together“ ist am Montag beim TSC-Castell angelaufen.
Lena Rabe, eine erfahrenen Tanzlehrerin, hat mit einer Gruppe Tanzbegeisterter, eine Hip-hop-Tanzcrew aufgestellt und entwickelt mit ihnen eine Tanzperformance für den Kulturrucksack. Mit einem selbstentworfenen Outfit und einer eigenen Choreografie, beteiligen sich die Jugendlichen selbst an dieser Performance. Wir freuen uns eine solch schöne Aktion in unserem Programm zu haben und die künstlerische Sparte Tanz unser reichhaltiges Angebot vervollständigt.
Wer noch mitmachen möchte, kann sich gerne melden und nächsten Montag um 15.45 h beim TSC-Castell erscheinen. Das Training geht bis um 17.15 h und es sind noch 5 Einheiten geplant. Also Kids, runter vom Sofa, Handy an die Ladung und dance!

Die fliegende Bildhauerbude

  1. Die fliegende Bildhauerbude war wieder unterwegs. Den ganzen Winter eingemottet, tauchte sie bei herrlichem Sonnenschein am Mikado im Wohnpark Süd und einen Tag später am Bewohnerzentrum in der Juchaczstrasse auf. Eine riesengroße Kirmes bevölkerte den Parkplatz hinter dem Mikado und einen Tag später den Spielplatz am Bewohnerzentrum. Die Trommelbude von Michael Meurer bildete den musikalischen Rahmen, das Spielmobil vom Verein für unsere Kinder bot Kurzweil für die Kleinen und bei der Bildhauerbude von Uwe Albert, konnten die Kinder und Jugendlichen mit Hammer und Meißel Kunstwerke herstellen. Ein großes Spektakel und ein kulturelles Highlight in den Quartieren.

Seife, Salz und Sole

Am 10. April machte sich eine Gruppe des Mikados auf den Weg, die Salzwelten in Bad Sassendorf zu erkunden. Mit dem Zug ging es ruckizucki von Lippstadt in den Nachbarort um dort das Salzmuseum zu besuchen. Es wurde aber nicht nur die interessante Ausstellung besucht, sondern auch ein Angebot der Museumspädagogik wahrgenommen. In dem Workshop „Salz-Seife“ haben die Kinder und Jugendlichen viel über Salz und Seife gelernt und sich eine kleine Seifenskulptur gebastelt.

Kopfkino

Zehn Kinder und Jugendliche brachte der Kulturrucksack-NRW  im Jugendheim St. Pius zusammen, um ein spannendes Krimihörspiel zu kreieren. Mord und Totschlag, Erpressung und Raub, Überfall und Entführung, diese Themen griffen die Kids auf, um ihre akustischen Akteure in ein spannendes Abenteuer zu verwickeln.

Der Rote Faden

  Wie ein roter Faden zieht sich die super erfolgreiche Kulturrucksackaktion „Taschen und Täschen“ mit Julia Meierkord und Beate Heck durch den Kulturrucksack. Schon im dritten Jahr werden individuelle Taschen von den Kids im Nähraum der VHS-Lippstadt in Lippstadt gefertigt. Jeder Teilnehmer nimmt seine eigene Tasche mit nach Hause und wird sie wegen seines individuellen Designs und seiner witzigen Applikationen bestimmt nie mehr verlieren.

Superstarke Stahlskulpturen

Erstmalig fand die Aktion „Stahlskulpturen“ am Mikado in Lippstadt statt. Mit Plasmaschneider, Kompressor und Schweißgerät kam schweres Equipment zum Einsatz, für den Kulturrucksack. Die Teilnehmer entwarfen Figuren, machten Schablonen und übertrugen ihre Entwürfe auf die Stahlplatten.

Der Bildhauer Uwe Albert und sein Assistent Timo Dalhoff schnitten diese mit einem Plasmaschneider aus.  Um die Skulpturen zu installieren, wurden diese auf Standfüsse oder Erdspieße, je nach Wunsch der Teilnehmer installiert. Eine supertolle Aktion, mit Feuer und Stahl.