Tag-Archiv | Kulturrucksack

Kul-Tour in Bielefeld – Ausflug zu Kunsthalle und Stadttheater

Am Montag, den 15.10 fuhren insgesamt 33 Kinder aus Lippstadt, Soest und Bad Sassendorf gemeinsam mit dem Bus nach Bielefeld, um dort das Stadttheater sowie die Kunsthalle zu besuchen. Zunächst wurde die Gruppe geteilt, sodass eine bereits in das Stadttheater gehen konnte, während die anderen die Kunsthalle erkundeten. Im Theater bekamen die Kinder exklusive Einblicke hinter die Kulissen und besuchten unter anderem die Maskenbildner, das Tonstudio und den riesigen Kleiderfundus. Dort erfuhren sie zum Beispiel, wie viel Arbeit in einer einzigen Perücke stecken kann. Auch die verschiedenen Masken durften nach Herzenslust aufgesetzt werden. Währenddessen bekamen die Kinder in der Kunsthalle Bielefeld eine Führung durch die derzeitige Jubiläumsausstellung anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Kunsthalle. Diese präsentiert zurzeit große Teile der hauseigenen Kunstsammlung. Während der Führung durften die Kinder selbst versuchen, ein impressionistisches Kunstwerk mithilfe ihrer eigenen Eindrücke abzuzeichnen. Anschließend malten sie mithilfe von Wachsmalstiften und Wasser ihre eigenen Kunstwerke, welche sie dann voller Stolz mit nach Hause nahmen. Nachdem die Gruppe im Theater den gigantischen Kleiderfundus erkundet hatte und die Kinder verschiedene Kostüme anprobieren durften, verabschiedeten sie sich und machten sich auf den Weg in die Kunsthalle, während die anderen sich nun auf das Theater freuten. Nach den Führungen blieb den Kindern und Jugendlichen noch genügend Zeit, um bei bestem Wetter die Bielefelder Innenstadt unsicher zu machen. Insgesamt also ein lehrreicher und zugleich spaßiger Tag für alle Teilnehmer!

Ferien mit der Kultur-Card

Der Herbst ist da und mit ihm stehen die nächsten Ferien vor der Tür. Natürlich gilt auch dieses Mal: Die Kulturrucksack-Kids können kostenlos mit ihrer Kultur-Card in die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf und in das Deutsche Museum in Bonn! Das gilt pro Karte für bis zu zwei Kinder/Jugendliche und zwei Erwachsene. Neben den tollen Sonderausstellungen und Sammlungen werden dort auch immer wieder spannende Zusatzaktionen angeboten.

Sonne, Spaß und Spielmobil

Das Spielmobil und die fliegende Bildhauerbude mischten fleißig beim Sommerfest in der Juchaczstraße mit! Jung und Alt erfreuten sich an dem vielfältigen kulturellen Angebot. Michael Meurer unterstützte die Aktion zusätzlich mit seinen Trommeln. Viel Spaß hatten die Kinder auch beim Gesichter bemalen, wo Carol Reeve sie mit Farben verschönerte und so in „Spiderman“, Einhorn und Co. verwandelte. Zudem konnten die mit viel Liebe zum Detail angefertigten Reliefs anschließend mit nach Hause genommen werden. Ein rundum gelungenes Sommerfest.

Auch die Älteren sind stolz auf ihre Kunstwerke

Die Kinder lassen sich von Carol Reeve bemalen

Mit Hammer und Meißel wird aus einem Steinblock langsam ein Hai

Herrlicher Sonnenschein und beste Stimmung

 

Endlich wieder online!

Nachdem uns die Datenschutzverordnung leider vom Netz genommen hat, geht es jetzt endlich weiter!

Wir starten direkt durch mit dem neuen Herbstflyer voller toller Kulturangebote. Dieser steht bereits in den Startlöchern und wird am 23.08.2018 hier veröffentlicht.
Wie auch schon im letzten Jahr, wird er außerdem direkt nach den Sommerferien in den Schulen des Verbundes verteilt. Anmeldungen sind ab Freitag, dem 31.08.2018 möglich.

Wir freuen uns auf viele großartige Kulturabenteuer mit euch! Seid gespannt!

Die fliegende Bildhauerbude am Rüsing

 

Die erste fliegende Bildhauerbude landete am Freitag, 04.05. am Bewohnerzentrum am Rüsing in Lippstadt. Nachdem das Spielmobil vom Verein für unsere Kinder, der Musiker, Michael Meurer und Uwe Albert ihr Equipment aufgebaut hatten, kamen schon bald die ersten interessierten Kinder und Jugendlichen aus den Häusern. Michael Meurers Trommeln untermalten die bunte Kulturkirmes mit ihrem Klang und schallten durch das ganze Wohngebiet. Eine grosse Menge an Kindern jeden Alters hatte sich schnell eingefunden und spielte und bastelte mit Carol Reeve vom Verein für unsere Kinder. Bei der Bildhauerbude herrschte großer Andrang und die Kids kloppten Herzen und Hello Kittys aus dem Porenbeton.

Insgesamt ist die Bildhauerbude noch 5 mal in diesem Jahr unterwegs. Die Termine sind in unserem Kulturrucksack-Flyer, hier auf der Webseite zu sehen. Teilnehmen kann übrigens jeder, und Besitzer der Kulturcard können sich auch einen Platz reservieren lassen.

Minions machen mega Murks

„Minions machen Murks“ unter diesem Titel fand im Tonatelier von Lilo Geigers eine illustre Töpferveranstaltung für den Kulturrucksack statt. Ein wenig eng wurde es, denn dieses Thema lockte viele junge Künstler und Künstlerinnen in die Kreativstube am Lipperbruch. Organisiert vom Fachbereich Kultur und Weiterbildung kamen die Kids zusammen, modellierten und feixten über die lustigen Minions. Lilo Geiger arbeitet mit einer besonderen Methodik im Aufbau mit dem irdenen Material und so erschufen die Kinder und Jugendlichen in kurzer Zeit Figuren und Skulpturen wie den Stuart, den Bob oder den Gru, alles Charaktere aus den Minionsfilmen.
„Eine rundum gelungene kulturelle Veranstaltung“ sagte eine Mutter die ihr strahlendes Kind abholte.
Nach zwei Wochen sind dann die Tonfiguren gebrannt und können bei Lilo Geigers abgeholt werden.

Improtheater-Spaß ohne Worte

Beim Improtheater in der Conrad-Hansen-Musikschule organisiert vom Jugend und Familienbüro der Stadt Lippstadt hatten die Kids großen Spaß. Der Theaterpädagoge Steven Wadulla vom Theater Paderborn leitete unsere Kulturrucksackkids an, mit viel Witz in verschiedene Rollen zu schlüpfen. So ging jeweils eines der Kinder aus dem Saal heraus, die Gruppe dachte sich ein Thema für die Improvisation aus und spielte ihm dann wortlos eine Szene vor. So wurde z.B. eine Hochzeit oder eine Beerdigung inszeniert und es entstand ein riesen Spaß beim Erraten des Begriffs. Ein großer Koffer mit Requisiten konnte zusätzlich genutzt werden um das Theaterspiel abzurunden.

Kulturrucksack Auftakt mit dem Schwarzlichttheater

Foto: Uwe Albert

 

 

 

 

 

 

 

 

In der letzten Woche läutete das Schwarzlichttheater am 04. und 05. April das bunte Lippstädter Kulturrucksack Jahresprogramm ein.

27 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren wurden mit Unterstützung durch Cordula und Michael Weitzel von der Traumfabrik Regensburg in die Grundlagen und Tricks des Schwarzlichttheaters eingeführt. Begleitet und organisiert wurde das Programm von dem Jugend-und Familienbüro Lippstadt.

Am ersten Tag haben sich die Kinder vor Allem mit dem Umgang der Effekte des Schwarzlichttheaters vertraut gemacht und lernten dabei spielerisch mit der Wirkung der leuchtenden Gegenstände in der Dunkelheit umzugehen. Am zweiten Tag ging es dann ans Eingemachte: Die Kinder fanden sich in Gruppen zusammen und konnten sich eigene spannende Geschichten ausdenken, die ihren Abschluss in einer von Musik begleiteten Vorstellung fanden. Begeisterte Eltern und Geschwister waren herzlich dazu eingeladen dem kreativen Schauspiel beizuwohnen.

So spukte ein Geist schwerelos durch die Düsterkeit, ein Liebespaar erlebte eine romantische Begegnung, während ein Koch Spaghetti in einem Kochtopf zubereitete…

 

Rap is Back

Das Kulturrucksack-Jahr geht zu Ende, da kommt nochmal ein richtig tolles Bonbon zu uns in den Sasoli-Verbund.

Wir laden dich herzlich zu den Soester Hip Hop Tagen ein!
Am 16. und 17. Dezember dreht sich alles ums Thema „Hip Hop“.
Die Workshops werden von den Profis der Rapschool NRW geleitet.
DAS darfst du dir einfach nicht entgehen lassen:

-HIP HOP /RAP und R&B Workshop mit eigener CD Produktion
HIP HOP Streetdance und Breakdance Workshop
-Produktion eines passenden Musikvideos zum Song

Samstag, 16. Dezember 10:00 – 16:30 Uhr
Sonntag, 17. Dezember 10:30 – 16:30 Uhr

Kinder- und Jugendzentrum Treffpunkt Süd,
Hiddingser Weg 79, Soest

Das Angebot ist kostenlos- und einen Imbiss zum Mittag gibt es auch!

Anmeldung: 02921/103 23-42/-44
oder www.soest.feripro.de

Veranstalter: Stadt Soest, Kinder– un