Tag-Archiv | Kulturrucksack

„Pro Nature“ – Mandalas Landart Projekt mit Aurelio Lalla und Philipp Uthmann

Natur-Kunst im Grünen Winkel

Unser Landart-Kulturrucksackprojekt mit den Künstlern Aurelio Lalla und Philipp Uthmann war ein buntes Highlight für unseren blauen Planeten im grünen Winkel.

Nachhaltigkeit und Gespür für die Natur, Interaktion und Gruppendynamik waren die Schlagworte, um die sich alles drehte.

Die teilnehmenden Kids sammelten die Materialien direkt an Ort und Stelle und entnahmen der Natur die schönen Dinge mit Anstand und Respekt, um daraus fantastische Mandalas zu gestalten. Die Mandalas wurden der Schmuck für persönliche Gegenstände der Kids. Außerdem bauten sie eine Schutzhülle für ein Hühnerei. Geschützt durch Moos, Erde und Gräsern sollte das Ei dann einen Sturz aus 5 Metern Höhe aushalten. Die Künstler warfen die Eierbomben mit Vehemenz in die Luft und tatsächlich, beide Kokons schützten die Eier hervorragend und machten ihre Konstrukteure/*innen sehr stolz.

Eltern und Geschwister waren begeistert was die Landart-Kids mit den beiden Künstlern zustande gebracht haben.

Flyer vorgestellt



Achtung!
Die Veranstaltungen des Kulturrucksacks beginnen erst am 07.04.2020!
Bis zum 06.04.2020 sind alle städtischen Veranstaltungen somit auch die Kulturrucksack-Veranstaltungen gecancelt.  



Unter dem Motto: „blue earth“ geht der Kulturrucksack-NRW im Verbund Lippstadt, Soest, Bad Sassendorf in die 6. Runde.
Im Soester Rathaus trafen sich die Kulturrucksackverantwortlichen Elke Schmücker, Jeanette Metz, Sabrina Janetzky und Uwe Albert um das neue Programm für 2020 vorzustellen.
Der Kulturrucksack-NRW ist ein Landesprogramm, das es allen Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 14 Jahren ermöglicht, an kulturellen Aktionen teilzunehmen.
Angeleitet von Künstlern und Kulturschaffenden können sie hier, eigene Kunstwerke schaffen oder sich künstlerisch betätigen.
Auch dieses Jahr ist das Programm wieder sehr bunt und facettenreich. So bietet es den Kindern und Jugendlichen Einblicke in fast alle Sparten der Kunst. Es werden Land-Art- und Street-Art-Projekte angeboten, ein Tanzworkshop beim TSC-Castell, ein Bauhaus-Installationsprojekt in der Thomas-Valentin-Bücherei. Natürlich ist auch die fliegende Bildhauerbude, begleitet von dem Spielmobil vom Verein für unsere Kinder e.V. in fast allen Stadtteilen Lippstadts unterwegs.
Außerdem gibt es ein Schwarzlichttheaterprojekt, Improvisationstheater und einen Metallworkshop.
Alle Aktionen sind kostenlos. Jeder Schüler kann an allen Aktionen, in jeder Gemeinde teilnehmen.
Anmeldungen können für Lippstadt über die Anmeldeplattform www.lippstadt.feripro.de erfolgen, für Soest und Bad Sassendorf über www.soest.feripro.de
 
Die Anmeldung wird am 23.03.2020 um 8 Uhr freigeschaltet.
 
Der neue Flyer ist bereits gedruckt und kommt nächste Woche in die Schulen. Jeder Schüler erhält in der Schule einen Flyer von seinen Lehrern überreicht. Außerdem liegen die Flyer in allen Einrichtungen der Stadt aus. Sie können sich den neuen Flyer auch zuschicken lassen, melden Sie sich dazu bei Uwe Albert, Tel.: 02942/980273.
 
Weitere Infos zu den Veranstaltungen oder Berichte von den Aktionen finden Sie auf unserer Webseite: www.kulturrucksack.kultur-in-lippstadt.de

Rap-school in the house

Die Rap-school NRW mit Daniel Schneider als Regisseur und Produzent, war wieder einmal für den Kulturrucksack am Start. Treffpunkt war die Thomas-Valentin-Bücherei. Hier wurden am ersten Tag die Raps zum Thema „Blue earth“ gereimt. „Blue earth“ ist auch das Kulturrucksack-Motto für das nächste Jahr. Jedes Kind feilte an seinem eigenen Rap und machte sich Gedanken zu Umweltthemen und Politik. Daniel Schneider hatte drei Melodien komponiert und zur Auswahl gestellt. Nachdem die Reime ausgefeilt waren und zur Melodie passten, wurden sie eingesungen. Jedes Kid plante dann seinen Auftritt im Video mit Gestik, Utensilien und die Lokation. So wurde eine Route durch die Lippstädter Innenstadt geplant, wobei die Kirmes natürlich mit enthalten war. Auch das Wasserrad am Tivoli und die Skaterbahn am Jahnplatz sollten als Film-Lokation dienen.

Am folgenden Tag zog dann die Rap-crew durch die Lippstädter City. Ein Handwagen wurde mit der Kulturrucksackfahne ausgestattet und mit dem Equipment: eine Drohne, die Musikbox, zwei Skateboards und der Verpflegung vollgepackt. Die Gruppe zog natürlich die Blicke der Stadtbummler auf sich wenn sie an den Drehorten haltmachte und die Kids ihren Auftritt hatten.

Das Video ist bereits auf Youtube zu sehen und wird hoffentlich genauso oft geklickt wie das Video „Milliarden Planeten“ aus dem letzten Jahr.

Abgehoben-die dritte Dimension

Großer Andrang herrschte bei unserer Kulturrucksack Kunstaktion mit Philipp Uthmann, Illusionsmalerei im Innenhof der Stadtbücherei. Die Aktion wurde penibel von Phillipp vorbereitet. Mit Pastellkreiden und Strassenkreide wurden dann die, von dem Künstler vorbereiteten Blöcke von den Teilnehmenden auf das Pflaster gebracht. So mußte die Ausrichtung der zu malenden Tetrisquader exakt zur Position der Kamera ausgerichtet werden, denn der Illusionseffekt funktioniert nur aus einer einzigen Kameraperspektive. Nicht nur diese dreidimensionalen Quader begeisterten die Kids, sondern auch auch Ihre eigenen Kreationen und Malexperimente gutierten die Besucher der Thomas-Valentin-Stadtbücherei.

Hörspiel im Radio

Das Kulturrucksackjahr findet seinen doppelten Abschluss auf dem Lippstädter  Weihnachtsmarkt.

Ein tolles, spannendes Hörspiel produzierten die Kulturrucksackkids bei Conny Rupp. Über mehrere Wochen hinweg trafen Sie sich im Studio von Radio Lippeland e.V. und schlüpften in die unterschiedlichsten Figuren, in einer Geschichte, die sich rund um die Eisbahn in Lippstadt dreht.

Conny Rupp überreicht den Kindern und Jugendlichen die frisch gebrannten CD´s und bringt das witzige, authentische Audiostück am 15.12.2018 zwischen 19.00h und 20:00h ins Bürgerradio.