Tag-Archiv | Lippstadt

All-es im Bild-mit Susanne Oppel

Immer noch ist Kulturrucksacksaison und immer noch sind die Aktionen und Kurse bei den zehn bis 14- Jährigen sehr beliebt, so auch der Kurs „All-es im Bild“ mit Susanne Oppel in Bad Waldliesborn.

12 Kinder hatten das große Glück an dieser Malaktion teilnehmen zu dürfen, denn die Aktion war völlig überbucht und so musste das Los entschieden.

Von der Künstlerin Susanne Oppel bekam jeder Teilnehmer eine weiße Leinwand vorgelegt und unter unserem Jahresmotto „Sterne, Planeten und Kometen“ wurden die jungen Künstler schnell kreativ und malten wunderschöne Kunstwerke mit Acylfarben auf den Malgrund.

So entstand einem Kunstwerk des Sternbilds „das große Einhorn“, sowie ein Kunstwerk mit einem außerirdischen Herrscher, einem Bild mit dem Blick aus dem Weltall auf die Erde, bis hin zu Bildern der Raumstation ISS.

Diese fantastischen Bilder zeugen von der scheinbar unerschöpflichen Kreativität der jungen Künstler/*innen, die auch großen Spaß dabei hatten und auch noch weiter malen wollten.

Eine Teilnehmerin spannte den künstlerischen Bogen noch weiter und erschuf in Landartmanie ein süßes kleines Hobbithaus aus Stöcken und Moos mit allerlei witzigen Details wie zu Beispiel einem kleinen Minibeach und Palmen aus Grasbüscheln.

Uwe Albert, nahm diese wunderbare Idee zum Anlass im nächsten Jahr auch wieder einmal ein Land-Art Angebot im Kulturrucksackprogramm anzubieten.

3-2-1- Wir heben ab! – Mit der Videokamera unterwegs

Vom 23.04 bis einschließlich 26.04. treffen sich die Kids vom Kulturrucksack in der Mensa des Ostendorf-Gymnasiums. In dieser Zeit lernen sie was es braucht, um einen professionellen Film auf die Beine zu stellen. Egal ob Kamera, Ton, Regie, Schauspiel oder der Schnitt am Ende – alles machen sie selbst! Auch clevere Kameratricks mit Hilfe eines sogenannten „Greenscreen“ können die Kids mit viel Spaß umsetzen.

Mit der Unterstützung zwei echter Filmproduzentinnen entsteht so der ganz persönliche Hollywood-Streifen, der am Ende in einer kleinen Kinovorstellung präsentiert wird.

Hörspiel im Radio

Das Kulturrucksackjahr findet seinen doppelten Abschluss auf dem Lippstädter  Weihnachtsmarkt.

Ein tolles, spannendes Hörspiel produzierten die Kulturrucksackkids bei Conny Rupp. Über mehrere Wochen hinweg trafen Sie sich im Studio von Radio Lippeland e.V. und schlüpften in die unterschiedlichsten Figuren, in einer Geschichte, die sich rund um die Eisbahn in Lippstadt dreht.

Conny Rupp überreicht den Kindern und Jugendlichen die frisch gebrannten CD´s und bringt das witzige, authentische Audiostück am 15.12.2018 zwischen 19.00h und 20:00h ins Bürgerradio.

Cool, die Rapschool

Zehn Kids fanden sich in der Kapelle der Thomas-Valentin-Bücherei zusammen, um gemeinsam mit Daniel Schneider von der Rap-school NRW aus Lage, ihren eigenen Rap-Song inklusive Video zu gestalten. Zunächst mussten sie sich jedoch einigen über welches Thema eigentlich gesungen werden soll. Also diskutierten sie untereinander und brachten ihre eigenen Ideen mit ein. Nachdem das Thema „Sterne und Planeten“ gefunden wurde, überlegten sich die Kids gemeinsam diese passende Reime und nahmen diese mithilfe von professionellen Mikrofonen auf. Anschließend mischte Daniel Schneider die Tonspuren zusammen und unterlegte diese mit einem Beat.

Am nächsten Tag ging es mit dem fertiggestellten Song und einer Kamera im Gepäck zum Videodreh vor die Tür. Im Grünen drehten die Kids dann gemeinsam ihre Szenen für das Musikvideo. Schwungvolle Kamerafahrten gestalteten dieses sehr ansprechend. Sogar eine Drohne kam für einige Aufnahmen zum Einsatz.

Nach endgültiger Fertigstellung erhielt jedes Kind, das an dieser Kulturrucksack-Aktion teilgenommen hat, eine CD mit dem ganz eigenen Rap darauf.

Marionettentheater-Workshop

Das Jugend- und Familienbüros veranstaltete für die Kulturrucksack-Kids im Mehrgenerationenhaus „Mikado“  drei Tage lang einen Workshop. Unter der Leitung des Marionettentheater Firo aus Arnsberg mit Christiane Linn und Peter Radischewski entstand so Schritt für Schritt ihr ganz persönliches Marionettentheaterstück. Angefangen bei den Marionetten selbst, welche sie mithilfe von spezieller, extraleichter Modelliermasse auf Styroporkugeln formten. So konnte jedes Kind sein ganz individuelles Gesicht formen und die Marionette anschließend mit verschiedensten Stoffen einkleiden. Dabei konnten sie mit viel Spaß ihr Fingerspitzengefühl beim Bearbeiten von Holz und beim Modellieren der Köpfe verbessern. Auch das Thema des Bühnenstücks wurde von den Kids selbst gewählt. Sie entschieden sich gemeinsam dafür, eine Geschichte in der Welt von „Harry Potter“ zu erzählen. Leicht abgeändert bekämpfte ihr Held Harry Totter so das Böse in Form des Lord Voldebort, der versuchte den Zauberwald zu zerstören. Glücklicherweise wurde er gestoppt, weshalb die Eltern der Kinder im Publikum ein Happy-End erleben konnten. Anschließend konnten die Mädchen und Jungen ihre ganz persönlichen Marionetten mit nach Hause nehmen.

 

       

 

Ein Tag im Malatelier

Im Atelier der Künstlerin Susanne Oppel in Bad Waldliesborn verbrachten die kunstinteressierten Kulturrucksack-Kids den ganzen Tag, um nach Herzenslust zu malen. So probierten sie verschiedene Farben und Malutensilien aus, um letztendlich ihre eigenen Kunstwerke auf eine Leinwand zu bringen. Ein wenig müde, aber mindestens genauso stolz wirkten die Kinder, als sie am Nachmittag ihre Werke den Eltern und Geschwistern präsentierten!

    

Hörspielproduktion – Im Tonstudio mit Conny Rupp

Am 11.09 startete die neue Hörspielproduktion. Unter der Leitung von Conny Rupp lernten die Kinder zunächst das Aufnahmestudio kennen und machten sich mit der Technik vertraut. Anschließend besprachen sie gemeinsam, um was sich das Hörspiel handeln soll und welche Charaktere vorkommen würden.

Die Produktion ist über mehrere Monate geplant, weshalb die Ausstrahlung voraussichtlich in die Vorweihnachtszeit fällt. Soviel sei gesagt, das Hörspiel passt thematisch in den Ausstrahlungszeitraum!