Tag-Archiv | Kinder

Chubaka in Ton

Unter dem Motto „Sterne, Planeten und Kometen“ konnten 11 Kinder die Helden, Raumfahrer und Aliens der Star-Wars Saga aus Ton modellieren. Unter der Leitung von Lilo Geiger lernten die Kinder so die Grundlagen des Töpferns.

In der Töpferstube Geiger entstanden an diesem Tag kreative Kunstwerke, worauf die Kinder natürlich besonders stolz waren. Im Rahmen des Kulturrucksacks verbrachten die Kinder so einen kreativen Nachmittag mit viel Spaß.

Trickfilm-Workshop Super Helden 2

Im Rahmen des Kulturrucksacks war es Kindern aus Soest, Lippstadt und Bad Sassendorf möglich an einem Trickfilm Workshop im Mehrgenerationenhaus Mikado teilzunehmen. So wurden die Superhelden erst aus Holz, Achsen, Gelenken und Schrauben selbst zusammen gebaut. Mit einer Trickfilmsoftware wurden diese dann zum Leben erweckt. Die Kinder konnten mit selbst gedrehten Sequenzen so ihren ganz eigenen Trickfilm entwickeln.

Spacebags – Kreativ Nähworkshop

Im Rahmen des Kulturrucksacks zum Thema „Sterne, Planeten und Kometen“ kamen zehn Kinder in der VHS Lippstadt am 15. Oktober zusammen.

Gemeinsam wurden die Grundlagen des Nähens besprochen und dann direkt mit selbst genähten Taschen unter beweis gestellt. Die aufgenähten Applikationen passten dabei perfekt zum Motto. So fanden sich am Ende des Kurses Sterne, Raketen und Ufos auf den Taschen.

Die Kinder lernten so mit viel Geduld etwas selber herzustellen.Am Ende durften sie ihre selbst genähten Taschen mit nach Hause nehmen.

Mit dem Kulturrucksack zur Kunsthalle Bielefeld am 14.10.2019

Der Kulturrucksackverbund Lippstadt, Soest, Bad Sassendorf bietet für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren eine Bustour nach Bielefeld zur Kunsthalle und zum Landestheater Bielefeld an. Von Soest (Bahnhof), Bad Sassendorf (Aldi Parkplatz) und Lippstadt (Bahnhof), geht die Fahrt zur Kunsthalle Bielefeld wo die Ausstellung „Künstlerräume-Grafiken aus der Sammlung“ gezeigt wird. Dazu passend wird ein Kreativkurs „Druckgrafik“ angeboten bei dem sich die Teilnehmer/-innen in der Museumswerkstatt einen eigenen Druck anfertigen können.

Vor der Kunsthalle

Des Weiteren steht eine Theaterführung auf dem Programm. Das Theater Bielefeld öffnet seine Türen extra für den Kulturrucksack und zeigt seine ganze Größe hinter den Kulissen, von der Bühnentechnik über die Maskenbildnerei bis hin zu einem Blick in den riesigen Kleiderfundus.

Der Ausflug ist kostenlos und wird für alle Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren im Verbundgebiet angeboten. Es können sich auch Jugendgruppen anmelden.

Weitere Infos auf unserer Homepage: https://kulturrucksack.kultur-in-lippstadt.de/

Anmeldungen online: www.lippstadt.feripro.de

Anmeldungen telefonisch: Uwe Albert, Fachdienst Kultur und Weiterbildung 02941/980273

Eine Roboterreise ins Weltall

Im Rahmen des Kulturrucksacks zum Thema „Sterne, Planeten und Kometen“ am Samstag, den 21. September 2019 haben 14 neugierige Kinder gemeinsam in der HABA Digitalwerkstatt erforscht, wie Roboter gebaut und programmiert werden. Dabei haben sie verschiedene Aufgaben in kleinen Teams gelöst und spannenden Herausforderungen gemeistert: mit dem kleinen Roboter mBot als selbstgebastelte Rakete wurde eine Raumstation besucht, von der aus die Kinder dabei helfen mussten, die Kommunikation mit der Erde aufrecht zu halten.

Im Fokus des Workshops standen neben analoger und digitaler Kreativität auch wichtige Kompetenzen wie Problemlösefähigkeit, Strategieentwicklung und genaue Kommunikation – und das stets im Zweierteam. Die Kinder haben dazu mechanische Fertigkeiten genutzt und die Oberfläche einer visuellen Programmiersprache kennengelernt, um damit eine ganze Reihe von Algorithmen zu erstellen, durch die der Roboter gesteuert wurde. Begleitet wurden sie dabei von zwei erfahrenen Trainer*innen der HABA Digitalwerkstatt.

Die Bildhauerbude beim KiJu in Bad Sassendorf

Am Samstag den 14. September 2019 war die Bildhauerbude beim KiJu (Kinder- und Jugendevent) in Bad Sassendorf unterwegs.

Es herrschte großer Andrang an der Bildhauerbude, insgesamt 52 Kinder haben an diesem Tag ihr eigenes Kunstwerk geschaffen. Es wurde sich fleißig an Uwe Alberts Ideen Box bedient, aber auch viele eigene Ideen wurden mitgebracht.

Allerdings meißelten nicht nur die Kinder, es waren auch viele Eltern zu sehen, welche den kleinen Künstlern tatkräftig zur Seite standen.

So verbrachte die ganze Familie einen schönen Nachmittag an der Bildhauerbude und viele schöne Erinnerungen, für Jung und Alt sind entstanden.

So sind an diesem Tag viele schöne Erinnerungen für Klein und Alt entstanden.

Ferien mit der Kultur-Card

Der Herbst ist da und mit ihm stehen die nächsten Ferien vor der Tür. Natürlich gilt auch dieses Mal: Die Kulturrucksack-Kids können kostenlos mit ihrer Kultur-Card in die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf und in das Deutsche Museum in Bonn! Das gilt pro Karte für bis zu zwei Kinder/Jugendliche und zwei Erwachsene. Neben den tollen Sonderausstellungen und Sammlungen werden dort auch immer wieder spannende Zusatzaktionen angeboten.

Sonne, Spaß und Spielmobil

Das Spielmobil und die fliegende Bildhauerbude mischten fleißig beim Sommerfest in der Juchaczstraße mit! Jung und Alt erfreuten sich an dem vielfältigen kulturellen Angebot. Michael Meurer unterstützte die Aktion zusätzlich mit seinen Trommeln. Viel Spaß hatten die Kinder auch beim Gesichter bemalen, wo Carol Reeve sie mit Farben verschönerte und so in „Spiderman“, Einhorn und Co. verwandelte. Zudem konnten die mit viel Liebe zum Detail angefertigten Reliefs anschließend mit nach Hause genommen werden. Ein rundum gelungenes Sommerfest.

Auch die Älteren sind stolz auf ihre Kunstwerke

Die Kinder lassen sich von Carol Reeve bemalen

Mit Hammer und Meißel wird aus einem Steinblock langsam ein Hai

Herrlicher Sonnenschein und beste Stimmung

 

Kulturrucksack Auftakt mit dem Schwarzlichttheater

Foto: Uwe Albert

 

 

 

 

 

 

 

 

In der letzten Woche läutete das Schwarzlichttheater am 04. und 05. April das bunte Lippstädter Kulturrucksack Jahresprogramm ein.

27 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren wurden mit Unterstützung durch Cordula und Michael Weitzel von der Traumfabrik Regensburg in die Grundlagen und Tricks des Schwarzlichttheaters eingeführt. Begleitet und organisiert wurde das Programm von dem Jugend-und Familienbüro Lippstadt.

Am ersten Tag haben sich die Kinder vor Allem mit dem Umgang der Effekte des Schwarzlichttheaters vertraut gemacht und lernten dabei spielerisch mit der Wirkung der leuchtenden Gegenstände in der Dunkelheit umzugehen. Am zweiten Tag ging es dann ans Eingemachte: Die Kinder fanden sich in Gruppen zusammen und konnten sich eigene spannende Geschichten ausdenken, die ihren Abschluss in einer von Musik begleiteten Vorstellung fanden. Begeisterte Eltern und Geschwister waren herzlich dazu eingeladen dem kreativen Schauspiel beizuwohnen.

So spukte ein Geist schwerelos durch die Düsterkeit, ein Liebespaar erlebte eine romantische Begegnung, während ein Koch Spaghetti in einem Kochtopf zubereitete…